Verarbeitung Furnier

An unserer Furnierpresse werden die Furniere mit einem Betriebsdruck von 100 bar gleichmäßig verpresst.

Bei einer maximalen Pressfläche von 2550mm x 1350mm verpressen wir überwiegend Laub- und Nadelhölzer, jedoch sind individuelle Wünsche problemlos möglich. Auch HPL, Edelfurniere, wie Messerfurniere oder Sägerfurniere bereiten uns in der Verarbeitung mittels elektrohydraulischer Furnierpresse keine Probleme. Der Betriebsdruck bzw. Pressdruck liegt um 100 bar je nach Bauteilgröße. Die beheizte Klapppresse läuft mit 4 Presskolben und erzielt präzise Oberflächen. In der manuellen Vorbereitung werden die einzelnen Furnierblätter entsprechend des gewünschten Furnierbilds individuell von unseren Tischler*innen zusammengefügt. Anschließend verkleben wir die Furniere und verbinden diese mit Leim. Zum Abschluss steht die Veredelung der Oberflächen durch Beizen, Ölen oder Wachsen an, um die Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit der Furniere zu erhöhen.